Rechtsanwältin

CARMEN WEGENER

  • Gesellschaftsrecht
  • Handels- und Vertragsrecht
  • Mietrecht
  • Prozessführung und Schiedsverfahren

Carmen Wegener ist bei Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare in den Bereichen des Handels- und Vertragsrechts sowie des Gesellschaftsrechts tätig. Hierbei liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in der Führung von Prozessen und Schiedsverfahren.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die Beratung bei mietrechtlichen Fragestellungen, einschließlich der Vertragsgestaltung.

Lebenslauf

Carmen Wegener hat Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum studiert. Im Rahmen ihres Referendariats war Frau Wegener für eine internationale Kanzlei in Dublin/Irland tätig. Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zivilprozessrecht, Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht von Herrn Prof. Dr. Klaus Schreiber. Seit November 2016 ist sie für Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare tätig.

Frau Wegener spricht Deutsch und Englisch.

Aktuelle Artikel

Allgemein
Am 14.03.2019 hat sich das britische Unterhaus mit klarer Mehrheit für einen Aufschub des EU-Austrittes ausgesprochen. Offizielles Austrittsdatum des Vereinigten Königreichs (Großbritannien und Nordirland) ist bereits der 29.03.2019. Laut Medienber...
Prozessführung und Schiedsverfahren
KÜMMERLEIN ist in der aktuellen Juristischen Rundschau (JR 2018 (11), 549 - 551) mit einem weiteren schiedsverfahrensrechtlichen Beitrag vertreten. Carmen Wegener und Dr. Sebastian J.M. Longrée und haben dort erneut das Thema der Erstattungsfähigkeit...
Allgemein
Über 150 Gäste durften wir am Freitag, dem 07.09.2018, zum Sommerfest auf der liebevoll restaurierten Burg Blankenstein in Hattingen an der Ruhr begrüßen. Eingeladen hatten wir Nachwuchswissenschaftler/innen des Zivilrechts der Gesellschaft Junger...
Gesellschaftsrecht
Nach dem Referendum zum EU-Verbleib im Juni 2016 steht der Brexit fest. Ende März 2019 ist es soweit: Großbritannien wird die EU verlassen. Trotz des Austrittes soll aber während einer Übergangszeit von ca. zwei Jahren (bis Ende 2020) weiterhin...
Allgemein
Dem Verbraucher steht bei außerhalb von Geschäftsräumen sowie bei über das Internet geschlossenen Verträgen einen Widerrufsrecht zu (§ 312g BGB). Handelt es sich um eine versiegelte Ware, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht...
Allgemein
Nimmt ein Bevollmächtigter ein einseitiges Rechtsgeschäft vor, so kann dieses Rechtsgeschäfts unwirksam sein, wenn der Bevollmächtigte keine Vollmachtsurkunde vorlegt und der andere das Rechtsgeschäft aus diesem Grund unverzüglich zurückweist (§ 174...
Gesellschaftsrecht
Die Frage der Wirksamkeit von Preiserhöhungsklauseln stellt sich täglich. Während Preiserhöhungsklauseln gegenüber einem Verbraucher bereits gem. § 309 Nr. 1 BGB unwirksam sind, wenn sie (außerhalb von langfristigen Vertragsbeziehungen) eine...