Ein phantastisches Projekt: „Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr“

Als mein Kollege Stephan Molls mit dieser Idee zu mir kam, war mir völlig klar: Das müssen wir machen! Worum geht es: Niels Lehmann und Christoph Rauhut haben im letzten Jahr einen beeindruckenden Bildband über expressionistische Bauten in Berlin herausgegeben. Das Buch wurde nahezu hymnisch besprochen. Es ist ein wahre Freude es durchzublättern und sich auf diesem Weg mit einer Kunstform zu befassen, die die „roaring twenties“ im wahrsten Sinne des Wortes in Stein gemeißelt hat.

Jetzt erscheint mit Unterstützung von KÜMMERLEIN „Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr“. Schnell waren meine Partner und ich uns einig, dass wir das Projekt nachhaltig unterstützen wollen. Heute kann ich es kaum erwarten, ein Exemplar in Händen zu halten. Die Druckerpressen laufen heiß und das Buch kommt am 27. Juni in den Handel. Am 28. Juni werden die Herausgeber das Buch im Rahmen einer Pressekonferenz bei KÜMMERLEIN vorstellen und dann wird das Buch sicher nicht nur in Fachkreisen erneut für Furore suchen.

Warum unterstützen wir das Projekt:

KÜMMERLEIN engagiert sich schon bisher in erheblichem Umfang im Kultursponsoring. So sind wir u.a. langjähriger Partner des renommierten Klavierfestivals Ruhr und haben dort regelmäßig „unser“ Konzert. „Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr“ setzt dieses Bekenntnis zur Förderung kultureller Leuchtturm-Projekte fort.

„Fragments of Metropolis – Rhein & Ruhr“ hat darüber hinaus aber auch eine konkreten Bezug zum Ruhrgebiet. Als führende Kanzlei dieser Region halten wir nicht nur die wirtschaftliche, sondern auch die kulturelle Strahlkraft des Ruhrgebiets gelegentlich für unterschätzt. Die Förderung des Buchs dokumentiert erneut unsere Identifikation mit dem Ruhrgebiet.

Die Herausgeber bringen in das Projekt ein enormes Maß an Idealismus ein: Neben ihren eigentlichen Berufen finden und dokumentieren sie expressionistische Bauten und bringen „Fragments of Metropolis“ heraus, schlicht, weil sie sich für diese Kunstform begeistern und sie deren Aussagekraft bisher nicht ausreichend gewürdigt sehen. KÜMMERLEIN teilt diesen Enthusiasmus und wir schätzen uns glücklich, einen Beitrag zum Gelingen des Projekts zu leisten.

More articles on the topic