Notare

Unsere Notare genießen überregional einen hervorragenden Ruf. Die notarielle Tätigkeit bildet seit Jahrzehnten einen wesentlichen Bestandteil unserer Arbeit. Neun Notare beurkunden und beglaubigen insbesondere im Gesellschaftsrecht, im Immobilienrecht sowie bei Unternehmens- und Vermögensnachfolgen. Einen Schwerpunkt bilden Verschmelzungen und Spaltungen nach dem UmwG sowie Unternehmenskäufe im Rahmen von M&A-Transaktionen. Hierbei bringen die Notare ihre langjährige Erfahrung aus der anwaltlichen Beratung von Projekten und Transaktionen mit ein. 

  • Unternehmensgründungen
  • M&A-Transaktionen
  • Verschmelzungen, Spaltungen, Formwechsel nach Umwandlungsgesetz
  • Grundstückskaufverträge
  • Grundschulden
  • Testamente und Erbverträge
  • Eheverträge
  • Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten

Artikel zum Thema Notare

Gesellschaftsrecht
Keine Entrechtung des Betroffenen eines zu Unrecht eingezogenen Gesellschaftsanteils nach § 16 Abs. 1 Satz 1 GmbHG durch Aufnahme einer verbotswidrig eingereichten Gesellschafterliste BGH, Urt. v. 02.07.2019, II ZR 406/17 Die Serie der...
Erbrecht
Im aktuellen, im Verlag Mohr Siebeck erschienenen 9. Jahresband „Hereditare – Jahrbuch für Erbrecht und Schenkungsrecht“, herausgegeben von Prof. Dr. Karl-Heinz Muscheler ist ein Beitrag von Rechtsanwalt und Notar Dr. Markus Schewe, zum Thema „Die...
Handels- und Vertragsrecht
Die gesetzlichen Vorgaben in § 112 AktG und § 114 AktG sind klar und eindeutig: Gegenüber dem Vorstand vertritt der Aufsichtsrat die AG und bei Verträgen zwischen einem Mitglied des Aufsichtsrats und der Gesellschaft über Beratungsleistungen...
Erbrecht
Auch in diesem Jahr wird das renommierte Bochumer Erbrechtssymposium inzwischen zum zehnten Mal im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum ausgerichtet. Das 10. Bochumer Erbrechtssymposium findet am 28. Juni 2019, von 14.00 bis 19.00 Uhr,...
Gesellschaftsrecht
Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat die Handelsregistereintragung einer GmbH unter der Firma "P... Capital Partners ... GmbH" mit Beschluss aus Juni 2018 abgelehnt. Eine Beschwerde der Betroffenen hat das Amtsgericht dem Kammergericht Berlin...
Gesellschaftsrecht
Endlich ist es soweit: Die eigene Idee beginnt zu fliegen, Euphorie macht sich breit, die (formale) Gründung einer Gesellschaft steht bevor. Aber halt: Wer haftet noch einmal, wenn der Kredit nicht zurückgezahlt werden kann und was passiert, wenn...
Gesellschaftsrecht
Vor Jahren war es en vogue, persönliche Haftungsrisiken ohne relevanten Einsatz von Kapital auszuschließen: Die englische Limited war der Stein der Weisen: Mit einem Pfund Kapital zu gründen und haftungsbeschränkt. Rund 30.000 deutsche Gründer...
Erbrecht
Vererben innerhalb Europas ist mit Geltung der EU-Erbrechtsverordnung (EuErbVO) durch teilweise Vereinheitlichung des Rechts deutlich vereinfacht worden. Ungeklärt ist allerdings die Frage, welches Recht Anwendung findet, wenn nicht nur Vermögen...
Erbrecht
Seit Einführung eines einheitlichen, (fast) in ganz Europa anerkannten Europäischen Erbscheins - dem sogenannten Europäischen Nachlasszeugnis (ENZ) - sind nunmehr mehrere Jahre ins Land gegangen. Mit steigender Zahl der Ausstellung von ENZ stieg...
Allgemein
Der Bundesgerichtshof hatte sich im Rahmen eines Beschlusses vom 31.01. 2018 mit einer in der Praxis nicht selten auftauchenden betreuungsrechtlichen Frage zu befassen: Was passiert eigentlich, wenn sich mehrere im Rahmen einer General- oder...
Immobilienrecht
Ohne notarielle Beurkundung existiert kein wirksamer Kaufvertrag. Das wird immer noch häufig übersehen. Nicht selten glauben die Parteien, man habe sich untereinander ohne notarielle Beteiligung wirksam geeinigt. Wenn also Käufer und Verkäufer den...
Erbrecht
Am 21. Juni 2018 entschied der EuGH (C-20/17, Oberle) über die Frage, ob ein deutsches Nachlassgericht in einem internationalen Erbfall einen deutschen Erbschein ausstellen darf, wenn der letzte gewöhnliche Aufenthalt des Erblassers nicht in...
Erbrecht
Auch in diesem Jahr wird das renommierte Bochumer Erbrechtssymposium inzwischen zum neunten Mal im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum ausgerichtet. Das 9. Bochumer Erbrechtssymposium findet am 8. Juni 2018 in der Zeit von 14.00-19.00...
Erbrecht
Anfang des Monats hat der EuGH (Urt. v. 01.03.2018, Az. C-558/16) im Vorabentscheidungsverfahren die Frage geklärt, ob die Regelung des deutschen § 1371 Abs. 1 BGB, wonach unter Geltung des gesetzlichen Güterstandes bei Versterben eines Ehegatten der...
Unser Partner Dr. Matthias Gantenbrink hat zusammen mit Herrn Rechtsanwalt Dr. Pierre Plottek von der Bochumer Kanzlei Trappe & Plottek in der neuesten Ausgaben der Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen (ZStV 06/2017, S. 211 bis 216) einen...
Gesellschaftsrecht
Als Antwort auf die englische Limited-Gesellschaft hat der Gesetzgeber die Unternehmergesellschaft bzw. UG (haftungsbeschränkt) eingeführt. Die Unternehmergesellschaft wird umgangssprachlich auch als „Mini-GmbH“ und hat im Gegensatz zu einer...
Gesellschaftsrecht
Am 25.07.2017 entschied das Oberlandesgericht München über die Eintragungsfähigkeit der Vertretungsregelung eines (neu bestellten) GmbH-Geschäftsführers. Die Satzung der GmbH enthält folgenden, typischen Passus zur Vertretung der Gesellschaft: „Die...
Die Zeit drängt: Bis zum 01. Oktober 2017 müssen alle notwendigen Meldungen zu dem neuen Transparenzregister erfolgt sein. Andernfalls können Geldbußen bis zur 100.000,00 Euro, in besonders schweren Fällen bis zur 1 Mio. Euro verhängt werden. Das...
M&A
Voraussichtlich am 26. Juni 2017 wird das Gesetz zur Umsetzung der vierten EU-Geldwäscherichtlinie in Kraft treten, das am 18.05.2017 vom Bundestag verabschiedet wurde und dem der Bundesrat am 02.06.2017 zugestimmt hat. Neben der Einrichtung eines...
ZWEI AKTUELLE ENTSCHEIDUNGEN DES BGHS ZUR KOMPETENZ DES ERBLASSERS ZUR ANORDNUNG VON SCHIEDSGERICHTEN SORGEN FÜR KLARHEIT Zwei unterschiedliche Senate des BGHs haben innerhalb kurzer Zeit zu zwei grundlegenden und bislang höchst streitigen Fragen im...
Gesellschaftsrecht
Hin und wieder entscheiden sich Gesellschafter, eine von der Satzung der Gesellschaft abweichende Vereinbarung zu treffen. Oftmals betrifft das die Gewinnverteilung, die Änderung von Vertretungsregeln oder die entgegen der gesellschaftsvertraglichen...
Im Bereich der vorsorgenden Nachfolgeplanung verfügt unsere Kanzlei seit jeher über eine hohe Beratungskompetenz. Immer wieder besteht bei Mandanten der Wunsch, Vermögensgegenstände – vor allem Immobilien- oder Gesellschaftsvermögen – bereits zu...
Allgemein
Nach einer aktuellen Grundsatzentscheidung des Bundesgerichtshof (BGH) vom 06.07.2016 (Az.: XII ZB 61/16) empfiehlt es sich, einen Blick in vorhandene Patientenverfügungen zu werfen und zu fragen: Sind meine Anordnungen konkret genug? ...
Gesellschaftsrecht
Die gesetzliche Vertretungsmacht eines Prokuristen gemäß § 49 Abs. 1 HGB reicht nicht so weit, dass er gegenüber dem Handelsregister die Änderung der Geschäftsanschrift anmelden dürfte. Bei der Änderung der Geschäftsanschrift handelt es sich nach...
Das Erbrecht ist besonders streitintensiv. Häufig geht es beim Erbstreit nur vordergründig um Geld und die Teilhabe am Erbe, tatsächlich stehen hinter Erbstreitigkeiten nicht selten Enttäuschungen, Kränkungen und andere Emotionen. Will der Erblasser...
Mit einer Entscheidung vom 05.04.2016 (XI ZR 440/2015) hat der Bundesgerichtshof die Nachweisfunktion des eigenhändigen Testaments zum Beleg der Erbfolge im Rechtsverkehr erheblich gestärkt. Im konkreten Fall hatten die beiden als Schlusserben...
Gesellschaftsrecht
Bekanntlich hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) das geltende Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) für verfassungswidrig erklärt und den Gesetzgeber zu einer verfassungskonformen Neuregelung aufgefordert (Urt. v. 17. Dezember 2014...
Gesellschaftsrecht
Mit Beschluss vom 22.01.2016 hat das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einer in der Schweiz beurkundeten GmbH-Gründung wegen Ungleichwertigkeit des deutschen und des schweizerischen Beurkundungsverfahrens die Eintragung in das deutsche...